News zur Würzburger Straßenbahn von 2012

Die ersten Winteraufnahmen – 09.12.2012

Am Wochenende bot sich die Gelegenheit, endlich wieder ein paar Straßenbahnen in der weißen Pracht zu fotografieren. Mit dabei ist der Nikolauswagen, der in der Vorweihnachtszeit an den Wochenenden durch die Innenstadt pendelt. Zu den Winteraufnahmen...


Oberleitungsmasten müssen ausgetauscht werden – 08.12.2012

Als Mitte Februar in der Zellerau ein korrodierter Oberleitungsmast umfiel, rechnete wohl keiner damit, dass bis Ende 2014 alle 140 Spanbetonmasten ausgetauscht werden müssen. Diese wurden bis in die Sechzigerjahre in der Zellerau und in der Innenstadt verbaut. Die Masten sind zwar äußerlich unversehrt, aber man habe keine Möglichkeit, den Zustand der Spannstähle im Inneren auf Korrosion und Beschädigungen zu überprüfen. Aus Sicherheitsgründen hat die technische Aufsichtsbehörde, die Regierung von Mittelfranken, den mit mehreren Millionen Euro bezifferten Austausch angeordnet. Inwieweit der Straßenbahnbetrieb in dieser Zeit eingeschränkt werden muss, ist jetzt noch nicht bekannt.


Stadtrat beschließt Schließung des Oeggtores – 07.12.2012

Am 6. Dezember fällte der Stadtrat mit 25 zu 15 Stimmen die Entscheidung für die Schließung des Oeggtores und damit zugunsten der Planungen für die Stadtbahnlinie 6 zum Hubland. Dies ist ein weiterer, wichtiger Schritt zur Realisierung der neuen Straba-Verbindung vom Barbarossaplatz an der Residenz vorbei durch das Frauenland zum Stadtteil Hubland.


Die inoffizielle Website der Würzburger Straßenbahn ist zurück! – 01.11.2012

Mit dem heutigen Tag können sich Straßenbahnfreunde wie ich im Detail über die WSB informieren. Die Website präsentiert sich in einem neuen, modernen Design, das in allen einigermaßen aktuellen und gängigen Browsern gut dargestellt wird. Doch auch den Inhalt habe ich basierend auf der mir zur Verfügung stehenden Fachliteratur runderneuert. Ganz neu ist die Rubrik Geschichte, die sehr umfangreich geworden ist und unter anderem die Entwicklung des Schienennetzes darstellt. Meiner Meinung nach sind auch ganz interessante Details enthalten. Ich hatte jedenfalls viel Spaß beim Verfassen des Geschichtsberichts. Ein weiteres Highlight ist die Fotodatenbank, die über eine bloße Bildergalerie hinausgeht. Denn man kann sich gezielt bestimmte Fotos anzeigen lassen, also seine eigenen Suchkriterien bestimmen. Insgesamt mehr als 500 qualitativ hochwertige Aufnahmen sind in der Datenbank enthalten. Die Straßenbahn-Website möchte ich auch auf lange Zeit hin online bereitstellen. Gerade weil die Erweiterung des Liniennetzes in Richtung Hubland ansteht, wird es rund um die WSB in den nächsten Jahren wirklich spannend bleiben.

Screenshots der Vorgängerversionen


Neue Fotos in der Fotodatenbank – 12.10.2012

Der gestrige sonnige Herbsttag hat mich dazu eingeladen, neue Fotos von der Würzburger Straßenbahn zu schießen. Der Begeisterung über die kräftigen Farben in der Natur waren keine Grenzen gesetzt. Würzburg zeigt sich wieder von seinen schönsten Seiten; und natürlich auch die Straßenbahn! Zu den schönen Herbstaufnahmen von der Würzburger Straßenbahn Nach oben scrollen


Erweiterung nach Grombühl – 09.10.2012

Bereits Ende 2012 oder Anfang 2013 sollen die Gleise im Stadtteil Grombühl vom Wendepunkt an der Robert-Koch-Straße um 1,3 Kilometer zum Zentrum für operative Medizin (ZOM) verlängert werden. Die Trasse würde über die Josef-Schneider-Straße und die Oberdürrbacher Straße zum ZOM führen. Gewendet wird in einer Schleife am Straubmühlweg. Die Regierung von Unterfranken hat bereits Baurecht für das 10,5 Millionen Euro teure Projekt erteilt. Nach oben scrollen


Rückschlag für Linie 6 – 28.09.2012

Gestern gab es einen herben Rückschlag für die WSB, als Verkehrsverbesserungen am Berliner Ring und in der Hofstraße diskutiert, aber mit 24 zu 20 Stimmen abgelehnt wurden. Es ging auch um die Sperrung des Rennweges in Höhe des Oeggtores für Busse und Autos. Wie nun die Regierung, die den Bau der Linie 6 bezuschussen möchte, darauf reagiert, bleibt abzuwarten. Im schlimmsten Fall würde es die Bauarbeiten verzögern, jedoch nicht die Linie 6 zu den Akten befördern. Nach oben scrollen


Ende des Sommerferienfahrplans – 12.09.2012

Seit dem 12. September verkehren die Bahnen und Busse wieder im regulären Taktfahrplan. Damit endet der Sommerferienfahrplan, in der lediglich die Linien 4 und 5 verkehrten. Die Frequenz tagsüber wechselte vom 10-Minuten-Takt zurück zum 7,5-Minuten-Takt. Nach oben scrollen